qualifizierte Immobilienwertgutachten

Qualifizierte Wertgutachten

In Deutschland gibt er den Begriff Sachverständiger, dieser ist rechtlich nicht geschützt, daher kann sich jeder Sachverständiger nennen.

Um dennoch eine Qualität zu sichern, gibt es unterschiedliche Ausbildungen/Weiterbildungen. Die Qualifikation wird dann mit einer Prüfung bestätigt. Auch dabei gibt es unterschiedliche Merkmale.

Der gesetzgeber hat im Rahmen der europäischen Einheit eine europaweit gültige Norm eingeführt, die DIN EN ISO/IEC 17024. Prüfungen nach dieser Norm stellen innerhalb Europa die höchste Qualifikation im Sachverständigenbereich da.

Deutschand besitzt noch die vergleichbare Qualifikation des öffentlich bestellen und vereidigten Sachverständigen.

Mit beiden Qualifikationen können gerichtsverwertbare und qualifizierte  Immobilienwertgutachten erstellt werden.

Um qualifizierte Wertgutachten zu erstellen muss die Immobilienwertermittlungsrichtlinie ImmoWertV verstanden und angewendet werden. Wertermittlungen über gerne von Maklern verwendeten Maklerfaktoren stellen keine Wertermittlung im eigentlichen Sinne da. Sondern sind eine grobe Einschätzung des evtl. erreichbaren Verkaufspreises.

Gerade bei Streitigkeiten wie Scheidung oder z.B. bei Vererbung muss eine qualifizierte Immobilienwertermittlung vorgenommen werden. Nur so kann eine Entscheidung  getroffen oder eine Lösung gefunden werden.

Um eine Immobilie zu bewerten müssen Kenntnisse in Baukonstruktion, Kenntnisse für Gebäudeschäden, muss eine fachliche Einschätzung des Gebäudezustandes getroffen werden können. Hierzu ist es vorteilhaft wenn der Sachverständige entsprechende Kenntnisse besitzt. Diese Kenntnisse können zum Beispiel mit der personenzertifizierung nach DIN EN ISOo 17024 für Schäden an Gebäuden nachgewiesen werden.

Für die Erstellung eines Immobilienwertgutachtens ist es nicht zwingend erforderlich im Bereich von Schäden an Gebäuden eine Ausbildung zu haben. Im Gutachten für die Wertermittlung wird dennoch unterstellt, dass der Sachverständige die Schäden berücksichtigt.  Das Fachwissen um Baukonstruktionen, baujahrsbedingte Bauausführungen, Schadstoffbelastungen, Bauschäden und Baumängel erleichtert hier die Arbeit und sorgt für ein fachgerechtes Immobilienwertgutachten.

Wenn Sie ein qualifiziertes Immobilienwertgutachten benötigen, beauftragen Sie eine nach DIN EN ISO/IEC personenzertifizierten Sachverständigen für die  Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken. Weist das Gebäude Schäden auf, wurde die Instandhaltung vernachlässigt achten SIe darauf, dass der Sachverständige auch in diesem Bereich qualifiziert ist.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.